SG Saartal - SG Mendig 2:5 n.V. (2:2, 2:1)

von (Kommentare: 0)

Quelle: Trierischer Volksfreund - Autor: Lutz Schinköth | 12.07.2021

Der Bezirksligist SG Saartal Schoden ist nach einer großen kämpferisehen Leistung gegen den klassenhöheren Rheinlandligisten SG Mendig/Bell in der Verlängerung ausgeschieden. Das Team von Trainer Heiko Niederweis legte in der sechsten Minute durch Lukas Jakob vor, kurz vor der Halbzeit kassierten die Saartaler durch Thomas Stalph den Ausgleich. Aus welchem Holz die Gastgeber geschnitzt sind, bewiesen sie unmittelbar danach, als Nicolas Jakob einen an Lukas Kramp verschuldeten Foulelfmeter zum 2:1 im Mendiger Kasten unterbrachte - 2: l (45.+3). War die Niederweis-Elf 35 Minuten lang spielbestimmend und in ihren Aktionen systemtreu, kam der Rheinlandligist, der in Andre Marx einen überragenden Vollstrecker in seinen Reihen hatte, in Halbzeit zwei zu mehr Durchschlagskraft. Das Gegentor zum 2:2 von Marx war für Schodens Coach allerdings ärgerlich: „Dem Tor ging ein klares Foul eines Mendigers voraus. Wir haben aus diesem Grund nicht weitergespielt und auf den Pfiff des Schiris gewartet." Danach habe bei seinem Team die „kämpferische Moral gelitten".

In der Verlängerung zeigte Mendig seine Abgezocktheit und spielerische Reife und kam durch eine „glasklare Abseitsstellung" (0-Ton Niederweis) zur erstmaligen Führung durch Björn Gilles. Als die Kräfte weiter schwanden und sich mehr Räume auftaten, erhöhte Mendig durch zwei Treffer von Marx zum 5:2-Endstand. Trotz des Ausscheidens war der Saartal Coach mit „der Einstellung und der Spielweise komplett zufrieden".

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.