SV Rot-Weiß Wittlich – SG Saartal 5:1 (0:0)

von (Kommentare: 0)

Rot-Weiße aus Wittlich machen nach der Pause ernst

Quelle: fupa.net - Autor: Josef Weirich | 21.09.2020

Zumindest eine Halbzeit lang konnten die Gäste aus dem Saartal die Partie in Wittlich offen gestalten, danach setzte sich die spielerische Klasse der Rot-Weißen durch. „Irsch hat uns lange Zeit das Leben schwer gemacht; über eine Stunde haben wir eine katastrophale Leistung geboten, es war eine Bezirksligapartie auf unterem Niveau. Ich war sehr unzufrieden mit meiner Elf“, sah Wittlichs Coach Frank Meeth einen wenig ereignisreichen ersten Abschnitt, in  dem sich den Gästen durch Lukas Kramp und Christopher Boesen noch die besten Möglichkeiten boten.

Auch der zweite Abschnitt begann für Wittlich wenig erbaulich, nachdem Fabian Müller im Anschluss an einen Freistoß die Irscher per Kopfball mit 1:0 in Führung geköpft hatte (48.). Dann aber rollte der Rot-Weiß-Express und fuhr letztlich noch einen ungefährdeten Sieg ein. Fjoraldo Celanji leitete mit dem 1:1-Ausgleich die Wende ein (62.). In den letzten zehn Minuten kam es durch die Wittlicher Treffer von Tilmann Meeth (79./92.), Aliu Albutrin (84., Foulelfmeter) sowie Philip Meeth (90.) zum 5:1-Endstand für die Gäste noch knüppeldick.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.