TuS Schillingen - SG Saartal (Samstag, 17.08.2019, 17:30 Uhr, Schillingen Rasenplatz)

von (Kommentare: 0)

Das erste Saisonspiel steht an

Quelle: fupa.net - Autor: Josef Weirich | 15.08.2019

Im Aufstiegsjahr gelang Schillingen ein glatter 3:0-Sieg gegen Schoden, doch in Anbetracht des zwölften Platzes in der Endabrechnung spricht TuS-Trainer Gerd Morgen noch von „Luft nach oben“. „Wir haben viele dumme Gegentore kassiert, aber immerhin hatten wir die fünftbeste Trefferquote in der Liga“, zieht Morgen ein durchwachsenes Fazit.

Auch bei den Gästen war man unterm Strich zufrieden, der jugendliche Anstrich des Teams wird sich in der neuen Runde noch verstärken. „Ich bin optimistisch, dass wir einen einstelligen Tabellenplatz erreichen können. Unsere Stärke liegt eindeutig in der Offensive; wir haben technisch starke und schnelle Spieler“, setzt Trainer Heiko Niederweis auf die Qualitäten der Kramp, Jakob & Co, die auch im Hochwald wieder Punkte garantieren sollen.

 

Quelle: 11er - Das Fussballmagazin - Autor: Lutz Schinköth | 15.08.2019

Die SG Saartal Schoden môchte die positive Entwicklung der Rûckrunde fortsetzen, seinen Zuschauern einen wieder attraktiveren FuBball bieten und die jungen Spieler integrieren. Gelingt Trainer Heiko Niederweis dieser Spagat und ein guter Start, sollte das Team ungefàhrdet im Mittelfeld landen. Der Abgang von Stûrmer Dominik Lorth zum A-Liga-Aufsteiger SV Freudenburg soll durch den jungen Tim Thielen und eine erfolgshungrige Mannschaft aufgefangen werden. In Schillingen werden vermutlich die Punkte geteilt werden. Eine große Kulisse ist garantiert.

Die Aufstiegssaison verlief fur Schillingens Coach Gerd Morgen zwar nicht komplett nach Wunsch, doch die neue Liga wurde am Ende sicher gehalten. Morgen setzt auch in diesem Jahr auf die Eingespieltheit und die groBe Kameradschaft im Team. Mit Christian Gôrgen wurde lediglich ein externer Spieler dazu geholt.

Interview Mit Heiko Niederweis, Trainer SG Saartal

11 ER: Welche Ziele haben Sie ausgegeben?

Heiko Niederweis: Sorgenfreie Saison spielen, attraktiver Fußball, Integration der jungen Spieler.

11 ER: Worauf freuen Sie sich am meisten?

Heiko Niederweis: Motivierte junge Spieler sind hinzugekommen. Nun gilt es, diese an die Bezirksliga heranzufûhren. Durch die Spieler ist der Konkurrenzkampf im Training erwacht und es macht Spaß, mit dieser jungen und talentierten Mannschaft zu arbeiten.

11 ER: Mit welchem System spielen Sie?

Heiko Niederweis: Wir sind mittlerweile in der Lage, mehrere Systeme zu spielen. Wir werden auf jeden Fall offensiv agieren, um unsere starken Offensivkràfte zu entfalten.

11ER: Welche Erwartungen haben Sie an die Neuzugänge?

Heiko Niederweis: Da alle Vier aus der Jugend kommen, mûssen Sie sich erst etablieren. Sie bringen aber die Klasse mit, um uns sofort weiterzuhelfen. lch denke, wir werden viel Freude an ihnen haben, auch wenn man Spielern in dem Alter Leistungsschwankungen zugestehen muss.

11ER: Wie schwer wiegen die Abgänge?

Heiko Niederweis: Mit Dominik Lorth fällt schon ein sehr guter Bezirksliga-Stürmer weg, seinen Ausfall müssen wir im Kollektiv auffangen. Jedoch sehe ich unsere jungen Spieler in der Lage, in seine Rolle zu wachsen.

11 ER: Wer sind Ihre Titelfavoriten?

Heiko Niederweis: Bitburg und Schweich, die Aufsteiger kann ich noch nicht beurteilen.

11 ER: Was stand in der Vorbereitung auf dem Trainingsplan?

Heiko Niederweis: Fitness fur eine schwierige Bezirksliga-Saison, Integration der neuen Spieler sowie taktische Übungen.

11ER: Was muss Ihr Team in dieser Saison verbessern?

Heiko Niederweis: Die Defensivarbeit des gesamten Teams muss besser werden, die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor und ein Spannungsabfall muss nach Führung vermieden werden.

11 ER: Welche Spieler haben die besten Chancen auf die Torjägerkanone?

Heiko Niederweis: lch hoffe jemand aus meinem Team: Lukas Kramp oder Nicolas Jakob.

11ER: Wie schätzen Sie die Liga-Neulinge ein?

Heiko Niederweis: Alles in allem schätze ich die Klasse ausgeglichener als letzte Saison ein.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.