Zum Gespräch: Cheftrainer Heiko Niederweis

von (Kommentare: 0)

Quelle: instagram.com - Autor: SG Saartal | 28.09.2019

Redaktion: Letzten Sonntag erzielte man gegen eins der Topteams, der TuS Mosella Schweich, ein Remis. Wie ist diese Punkteteilung einzuordnen?
Heiko: Insgesamt bin ich mit dem Spiel in Schweich sehr zufrieden. Vor allem die kämpferische Einstellung der Mannschaft stimmte, auch wenn wir einige personelle Probleme hatten. Allerdings fehlt uns die Konstanz und so wechseln sich gute und schlechte Phasen ab. Zu Beginn hält uns Jonas Krista mit tollen Paraden im Spiel. Am Ende muss man seine Chancen nutzen und gewinnen. Letztendlich aber gerechtes Remis.

Redaktion: Heute geht es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Bitburg. Was erwartest Du von dem Spiel? Wie muss die Mannschaft auftreten um die Punkte im Saartal zu behalten?
Heiko: Mit Bitburg kommt der Top Favorit der Klasse nach Schoden. Zudem stellen Sie die beste Defensive und sind noch ohne Punktverlust. Wir müssen im Kollektiv funktionieren, jeder muss an seine Leistungsgrenze gehen und die taktischen Anweisung einhalten. Nur dann ist wieder so ein Spiel wie letzte Saison möglich.

Redaktion: Während der Woche hatte man mit ein paar angeschlagen Spielern zu kämpfen. Kannst du uns da eine kleine Prognose zum aktuellen Stand geben?
Heiko: Leider hat Leo Gombert gestern im Training einen Rückschlag erlitten. Hoffen wir mal das es nicht so schlimm ist. Julian Paulus, Tim Helmstetter und Max Jakobs sind leider noch nicht im Training, dafür machen Kevin Schuh, Philipp Wallrich Fortschritte und die angeschlagen Nico Ockfen und Benedikt Schettgen stehen wieder zur Verfügung.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?