Aktuelle Nachrichten

von (Kommentare: 0)

Quelle: fupa.net - Autor: Fupa Rheinland | 05.03.2021

Einiges soll ab Montag, den 08.03.2021 im Vereinssport wieder möglich sein. Noch gibt es aber Unklarheiten. In der Fußball-Oberliga bahnt sich unterdessen eine neue Lösung an, um die Saison zu Ende zu bringen. 

von (Kommentare: 0)

Quelle: fv-rheinland.de - Autor: Fußballverband Rheinland | 20.02.2021

DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch wenden sich in einem gemeinsamen Offenen Brief an die knapp 24.500 Fußballvereine in Deutschland, an alle Spieler*innen, Trainer*innen, Betreuer*innen und ehrenamtlich Tätigen im Amateurbereich. Dabei nehmen sie Stellung zur aktuellen Situation im Breitensport.

von (Kommentare: 0)

Foto: Nicole Seidl

Quelle: fupa.net - Autor: Andreas Arens | 08.02.2021

Die einen wollen die unterbrochene Saison abbrechen und im Sommer wieder bei null starten, die anderen möchten zumindest die Hinrunde abschließen. Wie, wann und unter welchen Bedingungen es weitergehen könnte, sagt der Präsident des Fußballverbandes Rheinland im FuPa-Gespräch.

von (Kommentare: 0)

Quelle: fussball.de - Autor: fussball.de | 08.02.2021

Der Amateurfußball befindet sich weiterhin im Lockdown. Was bedeutet das? Wie viele Sorgen muss man sich um die Zukunft machen? Was denken und tun die Verbände? Was muss passieren? Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident und zuständig für den Amateurfußball, nimmt im FUSSBALL.DE-Interview klar Stellung. Er betont, wo und warum der Breitensport sowie dessen Wichtigkeit stärker ins Bewusstsein gerückt werden muss. Darüber hinaus erklärt er, wieso der Amateurfußball mit Hoffnung und ohne Angst nach vorne blicken sollte.

von (Kommentare: 0)

Quelle: FVR - Autor: FVR | 27.10.202

Der Fußballverband Rheinland (FVR) hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11er - Das Fussballmagazin - Autor: Lutz Schinköth | 15.10.2020

Der achte Spieltag steht unter ganz besonderen Vorzeichen. Weil die Coronazahlen drastisch gestiegen sind, hat die Politik für den Eifelkreis Bitburg-Prüm einen Zuschauerausschluss verfügt. So werden die Partien in Nusbaum, Bettingen und Speicher ohne die lautstarke Unterstützung der eigenen Anhänger über die Bühne gehen müssen. Aus diesem Grund wurde auf Antrag der SG Nusbaum das Heimrecht getauscht. D.h. Am Samstag wird in Schoden gespielt und die Partie in Nusbaum wird in der Rückrunde gespielt.

von (Kommentare: 0)

Quelle: fussball.de - Autor: fussball.de | 14.10.2020

Am Samstag trifft SV Krettnach auf die Reserve von SG Saartal Irsch. Letzte Woche siegte SV Krettnach gegen VfL Trier mit 2:0. Somit nimmt SV Krettnach mit acht Punkten den achten Tabellenplatz ein. Am letzten Spieltag kassierte SG Saartal Irsch II die zweite Saisonniederlage gegen SG Wawern.

von (Kommentare: 0)

SG Saartal Super-Fan-Ticket

Bei allen Heimspielen der 1. und 2. Mannschaft der SG Saartal kommt das „Vereinsticket-System" des Saarburger Unternehmens EURESA zum Einsatz. Ein Ticket ersetzt das derzeit auszufüllende Kontaktformular, es ist keine Eintrittskarte. Damit können sich die Zuschauer ihr Kontaktformular für alle Heimspiele unserer Seniorenmannschaften bequem von zuhause aus online erstellen und müssen es nicht mehr am Sportplatz ausfüllen.

von (Kommentare: 0)

Quelle: fussball.de - Autor: fussball.de | 07.10.2020

Am Sonntag trifft die Zweitvertretung von SG Saartal Irsch auf SV Trier-Olewig. Anstoß ist um 14:30 Uhr. Am letzten Spieltag kassierte SG Saartal Irsch II die zweite Saisonniederlage gegen SG Wawern. SV Trier-Olewig tritt mit breiter Brust an, wurde doch VfL Trier zuletzt mit 4:2 besiegt.

von (Kommentare: 0)

Quelle: 11er - Das Fussballmagazin - Autor: Lutz Schinköth | 08.10.2020

Gegen die SG BOB will Saartal-Trainer Heiko Niederweis eine Reaktion auf die Partie in Speicher von seiner Mannschaft sehen und sich auch für die limitierten spielerischen Auftritte der letzten Wochen rehabilitieren. „Das ist ein wichtiges Spiel, bei dem wir uns mit einem Sieg im Mittelfeld etablieren können.“